18.000 Besucher bei Festival der Dortmunder Bierkultur 2018

Das Festival der Dortmunder Bierkultur 2018 hat uns hellauf begeistert! Vielen Dank an alle Brauer, Aussteller und Musiker – und natürlich an die 18.000 wundervollen Besucher. Der Vorplatz des Dortmunder Us bot dabei den perfekten Rahmen, um die Bierkultur gemeinsam zu feiern.

Die 18.000 Besuchern konnten eine reichliche Auswahl genießen: Biere aus Dortmund waren ebenso vertreten wie internationale. Und bei mehr als 100 verschiedenen Bierspezialitäten von Brauereien aus Deutschland, Europa und den USA blieb kein Wusch offen!Dortmunder Bierkultur

Natürlich sind auch die lokalen Bieren dabei gewesen. Auf der „Dortmunder Bierstraße“ waren z.B. die Hövels Brauerei, die DAB und die Kronen Brauerei vertreten. Als neue Ruhrgebiets-Brauereien waren außerdem Brauereien wie Mücke oder dem Brauprojekt 777 auf dem Festival vor Ort.

Egal ob traditionell hergestellte Pilssorten, obergärige Starkbiere oder würzige Pale Ales – ihr habt alles probiert und genossen. Die Auswahl reichte vom dunklen Friedensreiter Bräu aus Westfalen, belgischem Weizen bis hin zum Indian Pale Ale der Founders Brauerei aus Michigan!

Wer beim Bier noch nicht genug versorgt war konnte auch die Vielfalt der Cocktailtheke entdecken und z.B einen Weißbier-Mojito genießen. Die Food Trucks haben die Besucher mit allerlei leckersten Speisen versorgt: von gerollten Burritos, über Pommes frites und Sandwiches war für jeden was dabei.

„Meet the Brewer“ und der Bierpass

Meet the BrewerBesonders die „Meet the Brewer“-Biertastings, bei denen von den Brauern Wissenswertes und Unterhaltsames über ihre Biere erzählt wurde, haben die Teilnehmer beeindruckt. Neben viel Insider-Wissen gab es natürlich auch das Sortiment der jeweiligen Brauerei zu verkosten. Und auch der Bierpass war zweifelsohne ein Highlight. Verständlich, denn eine geführte Geschmacksexpedition über das Festival der Dortmunder Bierkultur sollte man auf jeden Fall wahrnehmen!

Auch Live Acts und Musik durften nicht fehlen. Tommy Finke und die Dortmunder O’Barrel Boys sind dabei nur zwei Beispiele für die Klangvielfalt die geboten wurde.

Abschließend bleibt nur zu sagen, dass es vier tolle und ereignisreiche Tage waren und wir die Zeit mit allen, die da waren, sehr genossen haben! Es war  ein gelungenes Festival anlässlich des Reinheitsgebots!  

Und wer noch nicht genug hat, für den haben wir in diesem Jahr noch drei Hopfenfeste parat:

09.-11. August 2018 Hopfenfest Essen

16.-19. August 2018 Hopfenfest Recklinghausen

23.-25. August 2018 Hopfenfest Bochum