Dass man zum Fisch einen schönen Weißwein trinkt oder zum Steak einen roten – das weiß wohl jeder. Doch wie sieht es mit schmackhaften Kombinationen aus Bieren und Essen aus? Wir möchten mit diesem Beitrag ein paar Wissenslücken füllen und zeigen, wie man Bier in seine Mahlzeiten integrieren kann.

Gegenüber Wein hat Bier einen großen Vorteil: ein noch größeres Aromenspektrum, auf dem man gut aufbauen kann. Grundsätzlich hat man bei Bier die Möglichkeit, zwischen Speisen zu wählen, die mit dem Bier harmonieren oder zu ihm in Kontrast stehen.

Die Geschmacksrichtungen

Man kann zunächst zwischen den Geschmacksrichtungen verschiedener Biere unterscheiden und daran die passenden Speisen festmachen.

Es gibt..

…Hopfenbetonte/bittere Biere

…Biere mit viel Kohlensäure

…Säuerliche Biere

…Bier mit ausgeprägten Röstaromen

…süßliche Biere

  • Hopfenbetonte Biere

Diese bitteren Biere passen besonders gut zu scharfen und auch geräucherten Speisen, z.B. scharf gebratene Fleischgerichte

  • Biere mit viel Kohlensäure

Sie passen perfekt zu fettigen Speisen.

  • Süße Biere

Kann man gut zu süßen Gerichten und Desserts trinken. Probiert’s doch auch mal zu Käse!

  • Biere mit ausgeprägten Rostaromen

Sie passen auch gut zu süßen Speisen.

  • Saure Biere

Diese kann man gut mit Fisch und Salat kombinieren, aber auch zu Süßspeisen trinken.

Schmackhafte Kombinationen

Kommen wir jetzt konkreter zu den einzelnen Biersorten und Gerichten, mit denen ihr sie gut kombinieren könnt. So wisst ihr beim nächsten Dinner auch genau Bescheid.

  • Ein Baltic Porter passt super zur Schweineschulter vom BBQ oder Beef-Short-Ribs. Zum Steak passt ein dunkles Bockbier, Schwarzbier, Pils, Kölsch oder Alt.
  • Als Beilage dazu könnt ihr zu Steak Frites (Pommes) ein Lager trinken.
  • Geflügel harmoniert dagegen sehr gut mit hellem Weizenbier, hellem Lager oder Export.
  • Wenn ihr es asiatisch mögt: Thaicurry mundet ausgezeichnet zusammen mit einem frischen West Coast IPA (Double oder Imperial).
  • Die Sushi-Fans unter euch können beim nächsten Mal ein Kölsch dazu bestellen.
  • Bleiben wir thematisch bei Fisch: Meeresfrüchte könnt ihr gut zu Pils, hellem Weizenbier oder Kölsch genießen.
  • Der klassische Burger passt super zum Pale Ale.
  • Zu süßen Nachspeisen passt helles Weizenbier, Kölsch, Bockbier oder Malztrunk. Mit einem schokoladigen Dessert harmoniert ein Starkbier oder Porter aufgrund seiner schokoladigen Aromen besonders gut.
  • Auch für die Süßigkeiten haben wir Tipps: Zum Milky Way passt Starkbier, zum Snickers ein Brown Ale und zum Twix ein Hefeweizen.
  • Bei der Käseplatte muss es nicht immer der Weißwein sein. Ihr könnt auch zum Bier greifen! Weil Nüsse gut zu Käse passen, solltet ihr Biere mit nussigen Noten wählen. Milder Käse passt zum Beispiel zu hellem Lager, Weizenbier und Export. Würziger Käse harmoniert mit Bockbier, Kölsch, Pils und Alt.
  • Für den Winter könnt ihr euch die Kombination aus Eintopf und dunklem Lager oder Alt schonmal merken.
  • Und zum nächsten Salat kombiniert doch mal ein leckeres Weißbier oder helles Lager!

Sogar bei der Wahl des Pizzabelages könnt ihr das Bier mit einbeziehen. Eine klassische Käsepizza passt zum Pale Ale. Die Schärfe von Peperoni passt zum IPA. Die schlichte Margherita Pizza könnt ihr mit einem Pils kombinieren und eine Pizza Hawaii mit Bockbier.

Probiert doch beim nächsten Kochabend mal ein paar Kombinationen aus. Jetzt kann ja nichts mehr schief gehen. Prost und guten Appetit!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*