Die Sonne strahlt und wir strahlen voller Vorfreude auf die kommenden drei Monate mit ihr. Denn im Juli, August und September wird’s richtig bierig im Ruhrgebiet (und Köln). Wir kommen mit der Genussbewegung „Hopfen sei Dank“ und den Hopfenfesten in insgesamt 6 Städte!

Save the Dates

Also, liebe Bierfreunde und Bierfreundinnen, zückt Eure Kalender und malt ganz viele Bier-Emojis in die nächsten drei Monate:

18. – 20. Juli – Hopfenfest Gelsenkirchen – Heinrich-König-Platz
01. – 03. August – Hopfenfest Köln Ehrenfeld – Odonien
08. – 10. August – Hopfenfest Essen Rüttenscheid – P1 Gruga
15. – 17. August – Hopfenfest Recklinghausen – Altstadtmarkt
22. – 24. August – Hopfenfest Bochum – Dr.-Ruer-Platz
05. – 07. September – 1. Dortmunder BierAward – Park der Partnerstädte

Was erwartet Euch?

Euch erwartet:
– Ganz viele super leckere, besondere, skandalös gute und schmackhafte Biere
Brauer vor Ort
– Das passende Street Food für „was im Magen“ – dann haste auch ’ne perfekte Grundlage für noch mehr Bier
Live Musik (ohja, da gibt’s was auf die Ohren!) und DJs
– ’ne hammerstarke Atmosphäre, die zum Verweilen und Da bleiben verführt
– Irrsinnig viel Spaß und ’ne gute Zeit

Da kann man quasi nur seine ganzen Kumpels, Kumpelinnen, Bier Buddys, Eltern, Geschwister, Großeltern und wen man noch so auf der Straße findet einpacken und hingehen!

Der Bierpass für jedes Hopfenfest

Außerdem gibt’s noch den Bierpass. Was das ist, erklärt Euch Lena im Video. Den Pass gibt’s online hier!

Achtung: Der Bierpass ist streng limitiert. First come, first serve.

Wir freuen uns wie bolle auf Euch, die Biere und die kommenden drei Monate und können schon fast nimmer Einschlafen, so begeistert sind wir.

Bis ganz bald,

Euer Hopfen sei Dank-Team

P.S.: Wir haben dich mit unserer Begeisterung angesteckt und du hast Bock Teil von der Orgatruppe zu werden? Das geht! Wir bieten Praktika und Eventjobs an! Schau mal hier:
https://www.hopfenseidank.de/ueber-die-hopfenfeste/#praktikum
und hier:
https://www.hopfenseidank.de/ueber-die-hopfenfeste/#jobs

Was ist der Bierpass, was sind die Vorteile und wozu dient er?

Bei den Hopfenfesten könnt ihr über 100 Biere von zahlreichen und vielfältigen Brauereien genießen. Denn die Hopfenfeste ermöglichen euch eine Genussexpedition durch die Biervielfalt. Sie sind Feste für Bierfans, die sich auch für Handwerk und Braukunst interessieren, für Experten rund um das flüssige Gold, für diejenigen, die es werden wollen und für alle, die einfach nur Lust auf ein Bier haben.

Aber 100 Biere sind ganz schön viel und da hilft oftmals etwas Anleitung. Aus diesem Grund haben wir für Euch den Bierpass entwickelt. Den Bierpass gibt es zu jedem Hopfenfest individuell – heißt, es sind immer andere Brauereien und Biere dabei. So bekommt ihr eine geführte Tasting-Tour und angeleitete Geschmacksexpedition über das jeweilige Hopfenfest eurer Wahl.

Der Bierpass-Inhalt

Der Bierpass ist eine Tasting-Tour durch verschiedene Aromen und Biersorten auf dem Hopfenfest. Zusammen mit dem Pass erhalten die Festivalgäste ein Festivalglas, mit dem sie sich auf Entdeckungsreise begeben und 10 ausgewählte Biere in 0,1 Liter probieren können. Bei der Probe wird die entsprechende Sorte im Pass entwertet. Der Bierpass umfasst 10 x 0,1l ausgesuchte Biere mit verschiedenen Geschmacksrichtungen in einer bestimmten Reihenfolge. Es wird empfohlen, diese Reihenfolge beim Probieren einzuhalten, damit sich das Zusammenspiel der einzelnen Aromen perfekt entfalten kann. Außerdem gibt es noch Essensrabattgutscheine für die Street Food Trucks, einen Online-Shop Rabattgutschein für Craftbier, den Festivalbeutel und ein Bier-Cocktail-Buch als Ebook.

Er ist somit eine aufregende und genussvolle Geschmacksexpedition durch den Bierkosmos.

Bierpass und Festivalbeutel

Zusammen gefasst enthalten sind:
– 10 verschiedene Biere 
– 1 Festivalglas
– 2 Essensrabattgutscheine
– 1 Rabattgutschein für Craftbier
– 1 „Hopfen sei Dank“ – Jutebeutel
– 1 Biercocktail E-Book

Und das mit geldwerten Vorteilen: Denn der limitierte Bierpass hat einen Wert von 39,80 Euro und kostet im Vorverkauf online nur 19,90 Euro!

Die Hopfenfeste 2019

  • 16.-18. Mai Hopfenfest Münster, Coconut Beach, Hawerkamp Gelände
  • 30. Mai – 01. Juni Hopfenfest Arnsberg, Neumarkt
  • 06.-08. Juni Hopfenfest Remscheid, Theodor-Heuss-Platz
  • 18.-20. Juli Hopfenfest Gelsenkirchen, Heinrich-König-Platz
  • 01.-03. August Hopfenfest Köln, Odonien Köln-Ehrenfeld
  • 08.-10. August Hopfenfest Essen, P1 Gruga, Essen-Rüttenscheid
  • 15.-17. August Hopfenfest Recklinghausen, Altstadtmarkt
  • 22.-24. August Hopfenfest Bochum, Dr.-Ruer-Platz

10 Biermythen: Wie viel Wahrheit steckt wirklich dahinter?

Wer kennt es nicht: Man ist auf einer Party und hat das ein oder andere Bier getrunken und möchte dann umschwenken auf Wein. Doch ist das so eine gute Idee? Wir klären die zehn größten Biermythen auf und prüfen sie auf ihren Wahrheitsgehalt.

„Bier ist eine Kalorienbombe“

Vergleicht man andere Getränke wie Apfelsaft oder Milch wird deutlich, dass Bier mit 76 Kilokalorien pro 200 ml weniger Kalorien hat als Milch (136 kcal) oder Apfelsaft (96 kcal). Rotwein hat fast doppelt so viele Kalorien wie Bier. Somit ist dieser Mythos falsch und führt uns direkt zu dem nächsten

„Bier erzeugt einen Bierbauch“

Basierend auf den vorigen Erkenntnissen stimmt auch dieser Mythos nicht, wie auch zahlreiche Studien belegen. Bei einer Londoner Studie haben Wissenschaftler die Daten von Frauen und Männer verglichen und anhand des Body-Maß-Index (BMI), des Taille/Hüft-Verhältnis und den Konsum von Bier festgestellt, dass es keinen Zusammenhang gibt. Der Biergenuss hat also nichts mit der Körperform zu tun.

„Bier sollte eiskalt serviert werden“

Den besten Biergenuss hat man wenn das Bier zwischen vier und fünf Grad hat. Doch wieso gibt es diesen Irrglauben? Eiskaltes Bier betäubt den Gaumen und dämpft somit den Geschmack des Bieres. Das hat zur Folge, dass man mehr trinkt, weil das Bier wie Wasser schmeckt. Wenn man Bier genießen will, dann sind gefrostet Gläser und Bier aus dem Tiefkühler nicht die beste Idee.

„Warmes Bier hilft bei Erkältung“

Grundsätzlich wirken die ätherischen Öle und Bitterstoffe im Bier antibakteriell. Das es aufgewärmt wurde, verstärkt diese Wirkung ebenfalls. Jedoch sollte man bedenken, dass Bier bei Fieber nicht gut für den Körper ist und man davon lieber die Finger lassen sollte, denn der Alkohol schwächt das Immunsystem. Vielleicht dann doch besser einen Kräutertee!

„Bier macht schöne Haut und Haare“

Nicht so ganz: Bier enthält zwar Vitamine B2 und Pantothensäure, die grundsätzlich Haut, Haare und Nägel pflegen, allerdings sind diese in so geringen Dosen vorhanden, dass es keinerlei Auswirkungen hat. Im Vergleich dazu erzielt man mit Vollkornprodukten bessere Ergebnisse.

 „Bier auf Wein, das lass sein“

Dieser Mythos ist wissenschaftlich nicht belegt. Dieser Ausdruck stammt aus dem Mittelalter als Bier das Getränk für das allgemeine Volk war, wohingegen Wein den Reichen und Wohlhabenden vorbehalten war. Wer also zuerst Bier trinkt und dann Wein hat einen sozialen Aufstieg, umgekehrt ist es allerdings ein gesellschaftlicher Abstieg. Also wer Lust hat nach einem schweren Rotwein ein leckeres Bier zu trinken … wohl an!

„Im alkoholfreien Bier ist kein Alkohol“

Diese Aussage ist falsch. Obwohl ein Bier als alkoholfrei deklariert ist, kann es dennoch Alkohol enthalten. In Deutschland gilt ein Bier mit 0,5 Volumenprozenten oder weniger als alkoholfrei. Im Vergleich zu anderen Ländern sind die Grenzen für den Alkoholgehalt in alkoholfreiem Bier enger. In Großbritannien darf Bier nur als alkoholfrei gelten wenn es weniger als 0,05 Prozent Alkohol enthält.

„Dunkle Biere schmecken alle gleich“

Nein, nicht alle dunklen Biere schmecken gleich, denn die Farbe des Bieres sagt nur etwas darüber aus, wie viel Darrmalz oder gerösteter Malz verwendet wurde. Weitere Faktoren wie die Bitterheit, Süße oder Alkoholgehalt spielen ebenfalls mit in den Geschmack hinein.

„Altern macht Bier besser“

Grundsätzlich wird richtig gebrautes Bier perfekt zum Verzehr abgefüllt, doch viele Menschen lagern ihr Bier für mehrere Jahre im Keller, damit es mit den Jahren reift. Das Bier verändert zwar seinen Geschmack im Laufe der Zeit, muss dadurch aber nicht zwangsläufig besser werden.

„Dosenbier und Flaschenbier haben den gleichen Geschmack“

Auch dieses ist ein Irrglaube, denn das Bier schmeckt aus beiden Gefäßen unterschiedlich. Der Grund für den unterschiedlichen Geschmack ist, dass das Dosenbier vor dem Abfüllen erhitzt wird, um somit mögliche Bakterien zu entfernen. Bei diesem Vorgang gehen allerdings Geschmacksstoffe verloren.

Wir haben festverankerte Biermythen aufgeklärt. Der lang geglaubte Mythos, dass man kein Bier auf Wein trinken soll, wurde somit entlarvt. Wenn man sein Bier genießen möchte, sollte man dieses nicht in dem Tiefkühler lagern, denn das verfälscht den Geschmack. Ihr habt euch schon immer gefragt, warum euer Bier anders schmeckt wenn ihr es aus einer Dose trinkt? Dann habt ihr jetzt hier die Antwort auf diese Frage. Ebenfalls stimmt es nicht, dass Bier eine Kalorienbombe ist oder einen Bierbauch macht, denn Bier hat weniger Kalorien als Milch oder Apfelsaft. Somit könnt ihr euer Bier weiterhin genießen ohne die Sorge zu haben, dass die Kalorien auf den Hüften landen. Prost!

Praktikum im Bereich Event- und Marketingmanagement

Wir suchen jederzeit Praktikantinnen und Praktikanten zur Unterstützung laufender und zur Mitentwicklung neuer Projekte im Bereich Event- und Marketingmanagement. Das Aufgabenfeld umfasst die Mithilfe bei der Organisation und Umsetzung von Events, bei der Pressearbeit sowie das Online Marketing inkl. Social Media.

Biwenko Angebote:
• Analyse (SWOT-Analyse, Gutachten, Machbarkeitsstudien etc.)
• Strategieentwicklung- und Konzeptentwicklung
• Design (Print, Produkte, Webseiten etc.)
• Eventmanagement
• Projektmanagement
• Public Relations (Pressearbeit, Texte generieren, Webseiten, Blogs etc.)
• Social Media (Facebook, Instagram, etc.)
• Online Marketing (beispielsweise SEO)
• Werbung und Kampagnen (Werbemittel, Anzeigen, Plakatierung, Webseiten etc.)
• Alles rund ums Thema Bier und Genuss

Wenn du also Interesse an Eventmanagement und allem drum herum, sowie an Bier hast – dann werde Teil des Teams und unterstütze und bei der Organisation der Hopfenfeste und dem Festival der Dortmunder Bierkultur. Wir erforschen mit der Genussbewegung „Hopfen sei Dank“ die Welt voller Aromen, Genuss und Stimmungen und setzen diese mit unseren Hopfenfesten und weiteren Aktionen im Bereich Event- und Marketingmanagement gezielt in den Fokus. Dies tun wir mit Begeisterung, Neugier und Leidenschaft.

Die Biwenko GmbH ist der Veranstalter des „Festivals der Dortmunder Bierkultur“, sowie zahlreicher Hopfenfeste in verschiedenen Städten. Weiterhin bietet „Hopfen sei Dank“ zahlreiche weitere Anlässe, um die Reichhaltigkeit und Vielfalt von Bier zu entdecken, sei es offline oder online!

Wenn ihr Lust auf ein Praktikum im Zeitraum von sechs Wochen bis drei Monaten (Pflichtpraktika gerne auch länger!) habt, dann meldet euch bei uns.
Euere Ansprechpartnerin ist Lena. Schickt ihr direkt euer aussagekräftiges Anschreiben und euren Lebenslauf per Mail zu.
Denkt dran immer zu schreiben, in welchem Zeitraum und wie lange ihr gerne das Praktikum bei uns machen wollt.

Hinweis: Die Praktika sind unvergütet.

Biertradition, Bierstadt und BierAward. Das ist Dortmund! Das Brauwesen hat es hier seit dem Mittelalter, über die Entwicklung zur Bierstadt während der Hanse, bis hin zu Europas Bierstadt Nr.1 geschafft. Jetzt haben wir uns noch weiter entwickelt und haben einen Weg gefunden diese Leistungen der Vergangenheit und der Gegenwart zu Ehren, und Ihnen Anerkennung zu verleihen. Mit dem Award für gute und ehrliche Biere mit großem Bierfest in Dortmund.  Bei dem die verschiedensten Brauereien mitmachen können.

Nächstes Jahr, 2019, ist es endlich soweit! Wir vergeben zum ersten Mal den Dortmunder Bier Award. Es wird zwei große Kategorien, bei der einen seid Ihr gefragt! Ihr, das Publikum, besser gesagt Ihr Bierliebhaber. Ihr seid die Jury! Testet euch während des großen Bierfestes so richtig durch und entscheidet dann mit. Wer hat das beste Bier? Wer soll den BierAward zuerst in den Händen halten. Und wer könnte Biere besser bewerten als Ihr.  Bier liegt Dortmund in den Genen und deshalb in jedem von euch. Am letzten Abend des Bierfestes wird dann bekannt gegeben wer das beste Bier hat. Der Gewinner wird mit einem fetten Gewinn nach Hause gehen.

Außerdem wird es in der zweiten Kategorie eine Fachjury geben. Diese bewerten und prämieren folgende Bierstile: Dortmunder Helles (Export), Bock, Alt und Adam. Unter Garantie versprechen wir euch, die Jury hat ein geballtes Fachwissen.

Seid dabei und helft bei dieser wichtigen Entscheidung!