Nach dem Zanderfilet von Montag gibt es heute mal wieder ein einfaches Rezept für selbstgemachtes Fladenbrot. Viel Spaß beim nachbacken!

Ihr benötigt:

500g Mehl

260ml Bier

60ml Wasser

Salz/Pfeffer

Italienische Kräuter

Olivenöl zum bestreichen 

Als erstes verknetet ihr das Mehl, Bier und Wasser miteinander und stoßt dabei mehrmals mit dem Daumen in den Teig. Das macht ihr, um etwas Luft unter den Teig zu bekommen. Nun den  Teig in 4 Portionen teilen, sehr dünn rund ausrollen, mit Olivenöl bestreichen, pfeffern und salzen. Jetzt könnt ihr je nach Geschmack verschiedene Kräuter auf den Teig streuen. Gut machen sich Oregano und Rosmarin. 

Wer den Geschmack von Salbei mag, kann sein Fladenbrot auch mit getrocknetem Salbei verfeinern, hier aber aufpassen und nicht zu viel von den Kräutern nehmen.

Anschließend legt ihr die Teigfladen auf ein Backpapier und schiebt es bei bei 220 °C (Ober-/Unterhitze) für ca. 7 – 10 Minuten in den Ofen. Schmeckt am besten mit Tzatziki oder Guacamole.

Guten Appetit.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*